Aktuelles

NEWSLETTER

Liebe Eltern und Angehörige,

aktuelle Veränderungen werden wir stets über unsere Website, bekannt machen.

Wenn Sie aber Fragen haben oder Anliegen sich auftun, sprechen Sie uns bitte im Büro oder per Telefon bzw. Email an.  Wir sind gern für Sie da!

 

Unsere Kinder haben Löwenzahnkraft in sich!

...sie blühen auf, trotz widriger Umstände.

Sie beißen sich durch, auch wenn der Boden hart ist.

Sie treiben Wurzeln und wachsen zum Licht.

Das Licht ist da - trotz Pandemie!

Das Virus wird noch merken, wieviel Löwenzahn in Pusteblume steckt!

Alle Kinder zuhause, Ihr seid löwenzahnstark!!

...und alle Eltern auch!!

Seid lieb gegrüßt und gesegnet!

Euer Team der Pusteblume

StirnrunzelndLeider ab Montag, den 26.04.2021 wieder Notbetreuung. Stirnrunzelnd

Wir bedauern sehr, dass ab Montag nur eine Notbetreuung angeboten werden darf. Wir denken an die betroffenen Familien und wünschen Ihnen die Kraft, die notwendig ist!

Die Notbetreuung dürfen folgende Berufsgruppen in Anspruch nehmen:

Notbetreuung - Fallgruppe 1

(nach 1.5.1. der AV)

Notbetreuung, wenn beide Personensorgeberechtigten oder der alleinige Personensorgeberechtigte bzw. in Fällen der Umgangsregelung der zur Antragstellung aktuell Personensorgeberechtigte wie folgt beruflich tätig und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Gründe an einer Betreuung des Kindes gehindert sind:

Sicherstellung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung

  • Sächsischer Landtag
  • Polizei
  • Justizvollzug
  • Gerichte und Staatsanwaltschaften
  • Notarinnen und Notare, Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, Rechtliche Betreuerinnen und Betreuer im Sinne von § 1896 BGB zur Wahrnehmung von unaufschiebbaren Terminen
  • behördlich eingerichtete Krisenstäbe
  • Berufsfeuerwehr
  • freiwillige Feuerwehr, sofern Tagesbereitschaft besteht
  • Bergsicherungsbetriebe und Grubenwehren
  • Katastrophenschutz und Hilfsorganisationen
  • Opfer- und Gewaltschutzeinrichtungen
  • betriebsnotwendiges eigenes und beauftragtes Personal in Einrichtungen und Behörden des Freistaates Sachsen, des Bundes, der Bundeswehr, der sächsischen Kommunen und ihrer Verbände sowie der Bundesagentur für Arbeit

Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur und Versorgungssicherheit (nur zwingend für den Betrieb benötigtes Personal)

  • Telekommunikation, sicherheitsrelevante IT-Infrastruktur, Postdienstleistungen
  • Energieversorgung einschließlich Tankstellen und Mineralölunternehmen (Netzsicherstellung)
  • Wasserversorgung
  • Entsorgung (Abwasserbeseitigung, Abfallwirtschaft)
  • Öffentlicher Personennahverkehr, Schienenpersonennahverkehr, Eisenbahnverkehrsunternehmen, jeweils einschließlich zugehöriger Infrastrukturunternehmen
  • Binnenschifffahrt
  • Luftverkehr
  • Rundfunk, Fernsehen, Presse einschließlich Herstellung von Pressedruckerzeugnissen
  • Personal in Banken (einschließlich SAB) und Sparkassen, die mit der Bewältigung der Corona-Pandemie befasst sind.
  • Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, die für die Bearbeitung von Entschädigungsanträgen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie erforderlich sind
  • Personal der gesetzlichen Krankenkassen sowie der Dienstleister für Abrechnung und Forderungseinzug der Leistungserbringer im Gesundheitswesen, sofern sie im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie erforderlich sind

Ernährung und Waren des täglichen Bedarfs

  • Ernährungswirtschaft und Landwirtschaft
  • Lebensmittelhandel und -großhandel
  • Transport und Logistik zur Sicherstellung des täglichen Bedarfs

Gesundheitsversorgung und Pflege

  • Krankenhäuser und medizinische Fakultäten
  • Rettungsdienst
  • Arztpraxen, Zahnarztpraxen, Tierarztpraxen, Praxen von Gesundheitsfachberufen
  • Psychotherapiepraxen, Psychosoziale Notfallversorgung
  • Apotheken, Labore, Sanitätshäuser, Drogerien
  • Herstellung und Vertrieb von Arzneimitteln und Medizinprodukten
  • stationäre Einrichtungen für Pflege, medizinische Rehabilitation, Eingliederungs- und Sozialhilfe
  • ambulante Pflegedienste und Dienste der Eingliederungs- und Sozialhilfe sowie der medizinischen Rehabilitation
  • Wirtschafts-, Versorgungs- und Reinigungspersonal in Krankenhäusern und medizinischen Fakultäten

Bildung und Erziehung (nur zwingend benötigtes Personal)

  • Schulen und Einrichtungen der Kindertagesbetreuung einschließlich heilpädagogische Kindertageseinrichtungen
  • stationäre, teilstationäre und ambulante Hilfen der Behinderten-, Kinder- und Jugendhilfe
  • Wirtschafts-, Versorgungs- und Reinigungspersonal in den genannten Einrichtungen der Bildung und Erziehung

Notbetreuung - Fallgruppe 2

(nach 1.5.2. der AV)

Notbetreuung, wenn nur einer der Personensorgeberechtigten wie folgt beruflich tätig und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Gründe an einer Betreuung des Kindes gehindert ist sowie eine Betreuung durch den anderen Personensorgeberechtigten nicht abgesichert werden kann:

Sicherstellung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung

  • Polizei
  • Justizvollzug
  • behördlich eingerichtete Krisenstäbe
  • Berufsfeuerwehr
  • Katastrophenschutz und Hilfsorganisationen
  • betriebsnotwendiges Personal in Einrichtungen und Behörden des Freistaates Sachsen, des Bundes, der Bundeswehr, der sächsischen Kommunen und ihrer Verbände sowie der Bundesagentur für Arbeit sofern ein Personensorgeberechtigter mit Aufgaben der Bekämpfung der Corona-Pandemie betraut ist
  • Personal der obersten Landesgesundheitsbehörde, das unmittelbar mit der Bewältigung der Corona-Pandemie befasst ist
  • Personal, das mit der Umsetzung der Test- und Impfstrategie im Freistaat Sachsen befasst ist
  • notwendiges Personal zum Betrieb der Flughäfen der MFAG im Zusammenhang mit der Bekämpfung der Corona-Pandemie

Gesundheitsversorgung und Pflege

  • Krankenhäuser und medizinische Fakultäten
  • Rettungsdienst
  • Arztpraxen und Zahnarztpraxen
  • Psychotherapiepraxen und Psychosoziale Notfallversorgung
  • Schwangerschaftskonfliktberatungsstellen
  • Apotheken
  • Labore
  • Sanitätshäuser
  • Drogerien
  • Herstellung und Vertrieb von Arzneimitteln und Medizinprodukten
  • stationäre Einrichtungen für Pflege, medizinische Rehabilitation, Eingliederungshilfe
  • ambulante Pflegedienste
  • Wirtschafts-, Versorgungs- und Reinigungspersonal in Krankenhäusern und medizinischen Fakultäten sowie stationären Einrichtungen für Pflege, medizinische Rehabilitation, Eingliederungshilfe
  • Bestattungswesen

Bildung und Erziehung (nur zwingend benötigtes Personal)

  • Schulen und Einrichtungen der Kindertagesbetreuung einschließlich heilpädagogische Kindertageseinrichtungen
  • stationäre, teilstationäre und ambulante Hilfen der Behinderten-, Kinder- und Jugendhilfe
  • Wirtschafts-, Versorgungs- und Reinigungspersonal in den genannten Einrichtungen der Bildung und Erziehung

Notbetreuung - Fallgruppe 3

(nach 1.5.3. der AV)

Eine Notbetreuung für Kinder von Schülerinnen/Schülern, Studentinnen/Studenten oder Auszubildenden soll stattfinden wenn einer der Personensorgeberechtigten nachweist, dass er oder sie

  • als Schülerin oder Schüler in der Präsenzbeschulung,
  • als Auszubildende, Auszubildender,
  • Referendarin, Referendar,
  • Studentin oder Student

der Abschlussjahrgänge für unaufschiebbare Prüfungen im Bereich der berufsbezogenen und akademischen Ausbildung oder in der berufspraktischen Aus- oder Weiterbildung in Berufen des Gesundheits- oder Sozialwesens an einer Betreuung des Kindes gehindert ist und eine Betreuung durch den anderen Personensorgeberechtigten nicht abgesichert werden kann.

Notbetreuung - Fallgruppe 4

(nach 1.5.4. der AV)

Notbetreuung ist möglich, wenn einer der Personensorgeberechtigten nachweist, dass sie oder er als Studentin oder Student einer Hochschule oder der Berufsakademie Sachsen wegen der unmittelbaren Vorbereitung auf eine oder der Ablegung einer zur Abschlussnote zählenden Prüfung an einer Betreuung des Kindes gehindert ist und eine Betreuung durch den anderen Personensorgeberechtigen nicht abgesichert werden kann.

Notbetreuung - Fallgruppe 5

(nach 1.5.5. der AV)

Notbetreuung für Kinder, für die das Jugendamt aufgrund andernfalls drohender Kindeswohlgefährdung die Notwendigkeit einer Notbetreuung feststellt.

Die Formulare zur Bestätigung der Berechtigung für die Notbetreuung finden Sie unter: www.coronavirus.sachsen.de

Ideen / Verbesserungen / Vorankündigungen

Nach den guten Impulsen und Rückmeldungen aus der Zoom-Konferenz mit dem Elternrat, haben wir im Team Lösungen zur Verbesserung des Kontaktes zwischen Eltern und Fachkräften entwickelt: so werden die Gruppen zukünftig über Fenster und Türen Aushänge zum Speiseplan und zum aktuellen Gruppengeschehen umsetzen. Die Schmetterlinge und Marienkäfer werden dies an den Türen der Kreativwerkstatt im Garten umsetzen, die Füchse und Igel am Nebeneingang (Tür). Die Gruppen, bei denen ein kurzer Austausch mit den Fachkräften nur sehr schwer möglich ist, werden ein Pendelheft einführen und wir werden Sie als Eltern in einem Elternbrief dazu ermutigen, sich bei Fragen und Anliegen per Email oder Telefon im Büro zu melden. 

Sobald etwas Luft ist, lassen wir uns ein "nicht langweiliges" Dankeschön per youtube für die Kinder einfallen - wir freuen uns schon drauf! Danke an Frau M. für den Anstoß dazu!

Nicht erfreut sind wir über die aktuelle Entwicklung: Im Moment stehen alle Zeichen auf Notbetreuung in der nächsten Woche. Eventuell erweitern sich die Berufsgruppen, die dazu Zugang haben. Bitte verfolgen Sie die aktuellen News. Wir halten Sie auf dem Laufenden und wünschen Ihnen alle Kraft, die Sie brauchen!

Ihre Sorgen, Gendanken und Meinungen sind uns wichtig...

 Liebe Eltern und Angehörige,

die Pandemie und die aktuellen Maßnahmen, stellen für Familien und Fachkräfte eine große Herausforderung dar. Die Einschränkungen in der Betreuung durch die KiTa, dazu evtl. Homeschooling oder Hybridunterricht mit den älteren Geschwistern, dringende berufliche Aufgaben, immer wieder neue Regeln oder häusliche Quarantäne zerren auch an den stärksten Nerven!

Ihre Sorgen, Gedanken und Ideen sind uns wichtig – und sie haben auch eine politische Bedeutung. Schreiben Sie diese auf und geben Sie diese als Brief bei uns in der KiTa bis zum 30.04.2021 ab. Wir wollen Ihre Meinungen zur aktuellen Situation sammeln und dann gemeinsam an das Kultusministerium abschicken.

So, wie es uns wichtig ist, dass Kinder in der Pusteblume die Möglichkeit haben, bei allen wichtigen Entscheidungen mitzuwirken – so ist es uns auch wichtig, Sie als Eltern und Angehörige dazu zu ermutigen, die aktuelle Situation konstruktiv zu gestalten, indem Ihr den Entscheidungsträgern Ihre Sorgen, Gedanken und Ideen mitteilt, z.Bsp.:

-      Wie geht es Ihnen als Familie in der aktuellen Situation?

-      Was hilft, was hilft nicht?

-      Was ermutigt, was nervt?

-      Was wäre aus Ihrer Sicht ein guter Plan?

-      Was erwarten Sie von den politischen Entscheidungsträgern?

Die Kita „Pusteblume“ möchte Sie in der aktuellen Situation unterstützen, Sachsen demokratisch mitzugestalten.

 Umsetzung eingeschränkten Regelbetrieb ab 12.04.2021

Was ist neu?

Zum Betreten der Einrichtung braucht es einen Nachweis für einen negativen Corona-Schnelltest, der nicht älter als 3 Tage sein darf. Ohne Test darf nur das Außengelände betreten werden.

Für wen ändert sich was?

Das Übergeben der Krippenkinder erfolgt jetzt für alle Gruppen an den Terrassentüren der jeweiligen Gruppe.

Die Angehörigen von Kindern der Bereiche Füchse-Igel (2.Etage) und Schmetterlinge-Marienkäfer (1.Etage) benötigen einen Nachweis für einen negativen Corona-Schnelltest, um die Einrichtung betreten zu dürfen. Wenn kein Nachweis vorliegt, gibt es dennoch Möglichkeiten, eine Übergabe der Kinder an die Fachkräfte zu gestalten, siehe unten…

Für wen ändert sich nichts?

Angehörige von Kindern der Gruppen Spatzen, Glühwürmchen, Eichhörnchen und Bienen benötigen keinen Nachweis für einen negativen Corona-Schnelltest, da sie ihre Kinder weiterhin über die Feuertreppe oder an den Terrassentüren der Krippe übergeben, diese gehören zum Außenbereich.

Angehörige von Kindern der Bereiche Füchse-Igel (2.Etage) und Schmetterlinge-Marienkäfer (1.Etage) MIT einem Nachweis für einen negativen Corona-Schnelltest können ihre Kinder wie gewohnt auf den Etagen an die Fachkräfte übergeben.

Wo bekomme ich einen Nachweis für einen Schnelltest her?

Möglichkeit 1: Termin für kostenlosen Test bei einem offiziellen Testzentrum vereinbaren (mind.1x je Woche möglich, z.B. im Testzentrum Frankenberg des DRK, Bahnhofstraße 1), Nachweis in die KiTa mitbringen

Möglichkeit 2: Testangebot des Arbeitgebers nutzen (mindestens 1x je Woche kostenlos möglich), Nachweis oder qualifizierte Selbstauskunft in die KiTa mitbringen

Möglichkeit 3: Corona Selbsttest kaufen, durchführen und qualifizierte Selbstauskunft ausfüllen, diese in die KiTa mitbringen, Download Selbstauskunft unter www.coronavirus.sachsen.de

Was muss ich beachten, wenn ich Angehöriger von Kindern der Bereiche Füchse-Igel (2.Etage) und Schmetterlinge-Marienkäfer (1.Etage) bin und KEINEN Nachweis für einen negativen Corona-Schnelltest habe?

- nur das Außengelände, aber nicht die KiTa darf betreten werden

- um das Bringen und Abholen der Kinder OHNE Nachweis für einen negativen Corona-Schnelltest zu ermöglichen, bieten die Fachkräfte für den Bereich Igel-Füchse eine Übergabe der Kinder am Nebeneingang (direkt neben dem Haupteingang 10m Richtung Turnhalle) für den Bereich Schmetterlinge-Marienkäfer und im Garten am großen Puppenhaus (Mitte Garten) zu folgenden Zeiten an:

Bringen

Abholen

7.00 – 7.15 Uhr

12.00 Uhr

8.15 – 8.30 Uhr

14.00 Uhr

 

15.00 Uhr

 

15.30 Uhr

 

16.00 Uhr

Bitte teilen Sie den Fachkräften Ihrer Gruppe mit, welche der genannten Zeiten Sie nutzen möchten.

Während der Geltungsdauer des eingeschränkten Regelbetriebes

 besteht eine eingeschränkte Öffnungszeit von 7.00 – 16.00 Uhr.

 ZwinkerndLachend Bleibt nicht draußen, schaut doch mal bei uns rein!

Schon lange haben wir uns überlegt, dass wir Ihnen liebe Eltern und Angehörige noch mehr Einblicke in unsere Arbeit und hinter die Kullissen der KiTa geben wollen. Und weil es zur Zeit so schwierig ist, in die KiTa rein zu kommen, kommen wir gern zu Ihnen, also auf Ihr Handy oder Ihren PC - natürlich nur, wenn Sie wollen! Schauen Sie mal rein und wenn Sie mögen, abonnieren oder teilen Sie uns mit anderen.

Exklusive Einblicke und ein paar Rückblicke unter:

YOUTUBE: Christliche Kita Pusteblume Frankenberg

facebook: Christliche Kita Pusteblume Frankenberg/Sa.

Instagramm: Christliche Kita Pusteblume

 

 Eingeschränkter Regelbetrieb seit 15.02.2021

Um im Infektionsfall die Schließung der gesamten Einrichtung oder eine Quarantäne für eine Vielzahl von Personen zu verhindern, werden in der Einrichtung mehrere Betreuungsbereiche gebildet. Diese arbeiten als strikt voneinander getrennte Systeme. Kontakte zwischen den Kinder oder dem Betreuungsteam der unterschiedlichen Bereiche sollen unbedingt vermieden werden.  Dies stellt eine große Herausforderung für die Organisation und Personalausstattung dar. Deshalb müssen wir, unsere Öffnungszeiten einschränken. Während der Geltungsdauer des eingeschränkten Regelbetriebes wird unsere Einrichtung von 7.00 – 16.00 Uhr geöffnet sein.

Weiterhin gilt es, Ansammlungen und Wartezeiten sowie eine Durchmischung der Kinder und Erwachsenen zu vermeiden. Deshalb werden für die unterschiedlichen Betreuungsbereiche verschiedene Bringe- und Abholzonen eingerichtet.

20.01.2021 Erweiterung Kinderkrankengeld zur Betreuung von Kindern

(1)    Wenn das Kind krank ist erhalten berufstätige Eltern beim Kinderarzt/Arzt – wie bisher - eine Bescheinigung zur Vorlage bei der Krankenkasse.

Neu ist, dass der Bezug von Kinderkrankengeld von bisher 10 Tage auf 20 Tage pro Elternteil und Kind und bei Alleinerziehenden von 20 Tage auf 40 Tage verlängert wurde. 

(2)    Neu ist, dass die Tage mit Bezug des Kinderkrankengeldes auch für die Betreuung nicht erkrankter Kinder verwendet werden können, wenn die Schule oder Kita geschlossen, die Präsenzpflicht aufgehoben oder der Zugang eingeschränkt wurde.

Den Antrag stellen die versicherten, berufstätigen Eltern jeweils bei ihrer jeweiligen Krankenkasse. Das geht bei den meisten Krankenkassen derzeit noch formlos (vorübergehend) und grundsätzlich ohne Bescheinigung durch die Kita/Schule.

Inwieweit bei der jeweiligen Beantragung durch die Eltern Angaben der jeweiligen Schule/Kita erforderlich sind, muss noch abgewartet werden.

Ziel sei es, das Verfahren so einfach und unbürokratisch wie möglich zu gestalten.

Erstattung der Elternbeiträge Schließzeit

Auf eine einheitliche Regelung für die Erstattung von Elternbeiträgen haben sich die Sächsische Staatsregierung und die Kommunalen Spitzenverbände am 08.01.2021 geeinigt. Die Befreiung der Entgelte gilt allerdings nur, wenn die Notbetreuung nicht in Anspruch genommen wird. Für den Zeitraum vom 14. Dezember 2020 bis 17. Januar 2021 wird ein Monatsbeitrag pauschal erstattet. Bei einer fortgesetzten Schließung soll die Entlastung der Eltern über Beitragserstattungen fortgesetzt werden und zwar für jede Woche zu einem Viertel des jeweiligen Monatsbetrages. Die Vereinbarung steht noch unter dem Zustimmungsvorbehalt des Sächsischen Landtags. Die Rückerstattung der Elternbeiträge erfolgt über die jeweiligen Träger der Einrichtungen.

03.12.2020 Elternbeiträge 11h-Betreuung

Selbstverständlich buchen wir bei bestehenden Verträgen über eine 11h-Betreuung für die Dauer des eingeschränketen Regelbetriebes nur Beiträge für eine 9h-Betreuung ab.

 

Jahresplanung 2021

Folgende Schließtage stehen bereits fest:

Fr 14.05.2021 Schließtag nach Christi Himmelfahrt

Mo 31.05.2021 Schließtag wegen 1.Pädagogischem Tag des Teams

Mo 23.08.2021 Schließtag wg. Gruppenwechsel Krippe-Kindergarten

Mo 04.10.2021 Schließtag wegen 2.Pädagogischem Tag des Teams

Fr 24.12.2021 bis einschließlich Fr 31.12.2021 Schließtage zum Weihnachtsfest

Folgende Elternveranstaltungen und Angehörigenaktionen sind geplant:

Aufgrund der unvorhersehbaren Entwicklung des Infektionsgeschehens,

können wir leider aktuell keine Elternveranstaltungen planen.

 

 

Gern beantworten wir Ihre Fragen oder unterstützen Sie bei Ihren Anliegen!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien Gottes Segen und eine besondere Portion Schutz, Gelassenheit und Kraft!

Christliche Kindertagesstätte Pusteblume

Badstraße 4a

09669 Frankenberg

Tel.: 037 206 / 27 44

Fax: 037206 / 880086

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.pusteblumefrankenberg.de